[...] zum Wirtschaftsgebiet: Wir wissen, daß sich das sehr im Unterbewußten vollzieht, daß der einzelne Mensch heute gar nicht in der Lage ist, aus dem was vorliegt, in vollbewußter Weise zu durchdringen, was im Wirtschaftsgebiet vorliegt. Es müssen sich Assoziationen bilden, wo die Erfahrungen des einen durch die Erfahrungen des anderen ergänzt wird. Aus den Assoziationen, aus Gruppenbildungen heraus muß sich dann das Urteil bilden. Während wird auf dem Geistgebiet, jeder einzene individuell, das, was unseren Anlagen gemäß ist, heraussetzen müssen, muß das, was im Wirtschaftsgebiet tätig ist, aus dem Gruppenurteil herauskommen, was walteende Vernunft ist.

 

[...] Vernunft, wird das zu einem das ganze Wirtschaftsgebiet Durchdringendem, wenn in der entsprechenden Weise auf Assoziationen hingearbeitet wird. "

 

Rudolf Steiner GA 199; S. 233 f