Das wird ein gesunder Weg sein, zur Sozialisierung des Kapitals, wenn wir dasjenige, was sich heute als Kapitalien im Erbschaftsrecht, im Entstehen von Renten, von Müßiggängerrecht, von anderen überflüssigen Rechten, was so sich aufhäuft in Kapitalien, in Fluß bringen im sozialen Organismus. Darauf kommt es an. Wir brauchen gar nicht einmal zu sagen: Privateigentum muß Gesellschaftseigentum werden. Der Eigentumsbegriff wird überhaupt keinen Sinn haben. So wenig wird er einen Sinn haben, wie es einen Sinn haben würde, wenn sich in meinem Leib an einzelnen Stellen Blutzuschüsse anhäufen würden. Das Blut muss in Zirkulation sein. Das was Kapital ist, muß von den Fähigkeiten zu den Fähigkeiten gehen.

 

Rudolf Steiner GA 330 S. 98