"Man muß die Leute aufmerksam machen, - natürlich nicht durch eine Tafel wie zum Beispiel <Maggi´s gute Suppenwürfel>. Die Reklame kann ja dazu da sein, daß man die Leute aufmerkasm macht: die Ware ist da. Aber von den Bedürfnissen, der Konsumtion muß ausgegangen werden. Das kann aber nur geschehen, wenn Konsumgenossenschaften begründet werden, wenn das Gesnossenschaftswesen im wesentlichen auf einen wirtschaftlichen Boden gestellt wird."

 

Rudlof Steiner GA 330 S. 71